Ausgabe 30/2017

In den vergangenen Monaten riss die Diskussion im Markt nicht ab, wann die Europäische Zentralbank von ihrer ultralockeren Geldpolitik inklusive Anleihenkäufen abrücken wird. Argumente für eine Straffung gäbe es inzwischen ausreichend viele. Dies betrifft insbesondere die Gesundung der Staatshaushalte der meisten Euro-Mitgliedsländer wie auch die konjunkturellen Indikatoren inklusive Arbeitsmarkt. […]

Lesen Sie in der neuen Ausgabe, was die EZB daran hindern könnte, auf absehbare Zeit den Hebel in ihrer Geldpolitik umzuwerfen.

Die Themen in dieser Ausgabe:

Geldpolitik: Inflation ist nicht das Thema

Inflation ist ein schlechter Ratgeber, wenn es darum geht, Zinspolitik einerseits und Rezessions-Gefahren andererseits daran festzumachen. Die US-Notenbank hatte sich zuletzt zwar für eine Zinserhöhung entschieden. Eine allzu restriktive Geldpolitik wollte sie aber damit nicht einleiten, da ja auch die Inflation nicht überbordend zugenommen hatte.

Griechenland: Rückkehr an den Bondmarkt geglückt

Mit großem Erfolg ist Griechenland die erste Bond-Emission seit 2014 gelungen. Den Weg frei machte dabei eine Entscheidung des IWF in der Vorwoche, der sich mit Griechenland grundsätzlich auf die Zahlung von weiteren 1,6 Mrd. EUR einigte. Dies zwar unter der Bedingung, dass andererseits die europäischen Gläubiger dem Mittelmeer-Staat Schuldenerleichterungen gewähren.

Europäische Autohersteller: die ersten Zahlen sind da

In dieser Woche berichten etliche europäische Autohersteller ihre Zahlen zum zweiten Quartal bzw. zum ersten Halbjahr. Doch wird die Bilanzvorlage insbesondere in Deutschland von den aktuell erhobenen Kartellvorwürfen überlagert.

Daimler enttäuscht

Die gute Nachricht zuerst: Im zweiten Quartal konnte Daimler dank steigender Absatzzahlen erneut Höchstwerte bei Umsatz und Gewinn ausweisen. Allerdings blieb das Unternehmen unter den vorhergehenden Erwartungen.

PSA Peugeot auf der Überholspur

Geradezu ein Kontrastprogramm, zumindest in der Aufnahme der Zahlen im Markt, lieferte der französische Autobauer PSA Peugeot. Denn bevor das Unternehmen die deutsche Opel übernimmt, lieferte man noch Rekordwerte in der Profitabilität ab.

Neuvorstellung: ABM Investama

Über den Indonesischen Kohleproduzenten Indika haben wir in früheren Ausgaben berichtet. Nun hat ein Konkurrent, ebenfalls aus Indonesien, auch eine USD-Anleihe platziert.

Virgin Money: Deutlicher Gewinnspruch

Beim britischen Finanzdienstleister Virgin Money klingelten im ersten Halbjahr die Kassen. Das börsennotierte Kreditinstitut des Milliardärs Richard Branson konnte in den ersten sechs Monaten vor Steuern rund 124 Mio. GBP verdienen, ein Plus von fast einem Drittel zum Vorjahreszeitraum.

Aktien im Bann der Währungen

Der vergangene Freitag brachte wie angesprochen für die von uns bevorzugte deutsche Automobilbranche erneut eine Hiobsbotschaft. So soll es jahrzehntelang geheime Preisabsprachen gegeben haben. Seltsam dabei ist nur, dass sich die Medien auf vage Selbstanzeigen, die schon ein Jahr alt sind, berufen.

Währungen: Der Dollar macht die Musik

Schon am 3. Januar war es soweit: Der US-Dollar-Index – der Dollar gegen einen Korb aus verschiedenen großen Währungen – erreichte mit rund 104 Punkten den höchsten Stand des Jahres. Dann ging es tendenziell nur noch tiefer.

Rohstoffe: was treibt den Kupferpreis

Der Markt für Kupfer hat entgegen den Erwartungen in der letzten Woche eher verhalten auf die neuesten Meldungen reagiert. Nach Rückgängen in LME- (London Metall Exchange) und Shanghai-Kupfer-Lagerbeständen und nach Aufständen in den peruanischen Kupfer-Minen hätte der Markt wesentlich höher handeln müssen.

 


Alle Artikel dieser Ausgabe im PDF lesen!

Lesen Sie jetzt alle Artikel der aktuellen Ausgabe und gehen Sie mit unseren Anleihen-Experten Woche für Woche auf die Suche nach attraktiven Renditen im Anleihe-Sektor.

„Alpha Strategie“ ist der Premium-Börsenbrief für wertorientierte Anleger, die auf hohe Renditen nicht verzichten wollen!

Jetzt informieren und von Musterdepots mit zweistelligen Renditen profitieren!


 

Direktzugriff für Abonnenten:
Download der aktuellen Ausgabe
(Passwortgeschützt)

PDF-Button                                                

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.